Kleine Sträßchen, maximales Rennradvergnügen

Rennrad

Abseits der viel befahrenen Landes- und Bundesstraßen, begeben wir uns auf eine Rundtour, die aufgrund des relativ geringen Verkehrsaufkommens angenehm zu fahren und zudem sehr aussichtsreich ist.

© Quelle: Maike Bullert / Ferienregion Münstertal Staufen
  • Typ Rennrad
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:00 h
  • Länge 42,8 km
  • Aufstieg 1140 m
  • Abstieg 1137 m
  • Niedrigster Punkt 444 m
  • Höchster Punkt 1077 m
Abseits der vielbefahrenen Straßen, begeben wir uns heute von Schönau aus auf eine abwechslungsreiche Rennradtour. Diese führt uns zunächst von der Tunauer Straße auf die Fuchswaldstraße. Dieses kleine Sträßchen beginnt unterhalb von Bischmatt und führt auf 7,3 Kilometern und durch zahlreiche Kurven und Kehren hinauf nach Herrenschwand. Die asphaltierte Straße führt uns durch das kleine Schwarzwalddörfchen, das idyllisch auf einem weiten Hochplateau, oberhalb des Präger Gletscherkessels liegt, bis zum Hochkopfhaus. Hier fahren wir auf die L151, rechts in Richtung Todtmoos, auf. Wir folgen der Straße aber nur für zwei Kilometer, um uns noch vor dem Ortseingang nach Todtmoos, nach rechts zu halten. Wir befinden uns nun auf der L146, die zunächst für 2 Kilometer ansteigt, dann uns aber anschließend eine 9 Kilometer lange Abfahrt, vorbei an Häg, bis nach Mambach uns beschert. In Mambach fahren wir nach links auf die B317 auf. Wir kommen kurz darauf nach Atzenbach, wo wir bei Kilometer 27,9 nach rechts hinauf in Richtung Pfaffenberg fahren. Auch diese Straße schlängelt sich wiederrum auf den folgenden vier Kilometern hinauf in den Ort, der oberhalb von Mambach und Atzenbach liegt.
Von Pfaffenberg aus folgen wir nun, auf Asphalt, einem Fahrweg in Richtung den Ortschaften Oberhepschingen, Ittenschwand und Hof. Alle drei Ortschaften gehören zur Gemeinde Fröhnd und liegen oberhalb von dieser. Von Hof ist es lediglich eine kurze Abfahrt, bis wir in Wembach ankommen. Wir passieren in Wembach die kleine Ortsmitte, um an der Kreuzung zur B317, nach links, auf diese aufzufahren. Die Höhenmeter auf den letzten etwas mehr als 1,5 Kilometern, nehmen wir gar nicht mehr wirklich wahr, so flach geht es daher, bevor die Ortsmitte von Schönau wieder erreicht ist.
Ein absolutes Muss ist ein Helm. Fahrradbekleidung, Fahrradhandschuhe und Verpflegung sind zudem immer empfehlenswert.

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Todtnau folgen, dann dem Straßenverlauf der B317 in Richtung Lörrach sieben Kilometer bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Feldberg/Todtnau nehmen. Straßenverlauf der B317 bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Lörrach:
B317 von Lörrach in Richtung Donaueschingen bis nach Schönau im Schwarzwald.

In der Kernstadt von Schönau im Schwarzwald ist das Parken unter der Woche auf 90 Minuten beschränkt. Wir empfehlen daher den Parkplatz am Villersexel Platz zu nehmen.

Von Freiburg:
Mit der Regionalbahn  Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 bis nach Todtnau, Umstieg auf Bus 7300 Richtung Zell i.W. - Ausstieg Schönau im Schwarzwald, Zentrum

Von Donaueschingen: 
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Neustadt Bahnhof, Umstieg auf Regionalbahn bis nach Titisee Bahnhof, hier Bus 7300 bis nach Schönau im Schwarzwald, Zentrum nehmen

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Schönau im Schwazwald, Zentrum

Achtung:
Fahrradmitnahme in der Regionalbahn möglich! Die Busse der Linie 7300 und 7306 haben insgesamt je fünf Heckträger mit denen Rennräder und Mountainbikes transportiert werden können (Achtung: keine E-Bikes!).