Das Münstertal und das Wiedener Eck

Rennrad

Die Rennradtour führt über das Kleine Wiesental hinunter nach Münstertal. Ab Obermünstertal wartet der herausforderndste Anstieg des Tages auf uns, hinauf auf das Wiedener Eck.

© Quelle: Maike Bullert / Ferienregion Münstertal Staufen
  • Typ Rennrad
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:30 h
  • Länge 54,2 km
  • Aufstieg 1365 m
  • Abstieg 1365 m
  • Niedrigster Punkt 376 m
  • Höchster Punkt 1037 m

Vom Villersexel Platz in Schönau fahren wir auf die B317 in Richtung Zell im Wiesental auf, um bereits nach 500 Metern nach rechts auf die Straße in Richtung Schönenberg aufzufahren. Gleich schon geht es den Berg hinauf. Wir erreichen nach 2,1 Kilometer den Ortseingang von Schönenberg, um uns hier links zu halten. Wir fahren anschließend bis an das Ende des kleinen Dörfchens, wo uns ein kleines Sträßchen durch eine Links-Rechts-Kurvenkombination steil bergauf in Richtung Wildböllen führt. Nach etwas mehr als 3,5 Kilometer haben wir auf der Passhöhe bereits knapp 300 Höhenmetern in den Beinen. Durch ein schattiges Wäldchen führt uns der weitere Tourenverlauf nun hinunter nach Wildböllen, einen Weiler mit nur ganz wenigen Häusern, in einem Seitental des Oberen Wiesentals gelegen. Wir passieren diesen, um kurz darauf bei Kilometer 7,1 auf die L131 zu stoßen. Wir folgen der Landesstraße nach rechts in Richtung Oberböllen, über den Hau bis nach Neuenweg. Hier, in Neuenweg, halten wir uns erneut rechts, der Straßenbeschilderung in Richtung Badenweiler / Müllheim folgend. Auch am Haldenhof biegen wir rechts ab und verlassen die L131. Stattdessen folgen wir von hier an der L131 hinunter nach Münstertal. Auf der fast 10 Kilometer langen Abfahrt, vorbei an Münsterhalden, verlieren wir 550 Höhenmeter, um nun am Kreisverkehr beim Rathaus in Münstertal den tiefsten Punkt der Tour zu erreichen. Hier halten wir uns rechts. Von Untermünstertal aus fahren wir, vorbei am beeindruckenden Kloster St. Trudpert, hinauf nach Obermünstertal. Die Durchfahrt durch Münstertal zieht sich ein gutes Stück, was unserer Stimmung in Anbetracht der herrlichen Landschaft aber keinen Abbruch tut. Während die Straßen auf den 5 Kilometern von Unter- nach Obermünstertal nur gemächlich ansteigt, nimmt die Steigung ab Obermünstertal nun deutlich zu. Uns erwartet jetzt der letzte Anstieg des Tages auf das Wiedener Eck (9,2 Kilometer, 495 Höhenmeter), der sich über viele Kurven und einige Serpentinen bis auf die Passhöhe oberhalb von Wieden zieht. Am Wiedener Eck angekommen folgen wir dem Straßenverlauf der L123 nach links, durch die Ortsteile Rütte und Hüttbach, nach Wieden. Vom Ortszentrum von Wieden sind es nun noch gut 6,3 Kilometer bis nach Utzenfeld. In Utzenfeld halten wir uns rechts, um nach weiteren 2,7 Kilometern den Ausgangspunkt in Schönau zu erreichen.

Ein absolutes Muss ist ein Helm. Fahrradbekleidung, Fahrradhandschuhe und Verpflegung sind zudem immer empfehlenswert.

Das imposante Kloster St. Trudpert ist ein Besucher wert.  St. Trudpert war ein Benediktinerkloster im Südschwarzwald, entstanden im beginnenden 9. Jahrhundert und säkularisiert 1806. Heute ist das zur Gemeinde Münstertal/Schwarzwald gehörende Kloster Ordenshaus der Kongregation der Schwestern vom heiligen Josef zu Saint Marc.

Auch die Besucherbergwerke Teufelsgrund in Münstertal und Finstergrund in Wieden können besichtigt werden. Es ist zu empfehlen, sich im Vorfeld über die Öffnungszeiten zu informieren. Bedacht werden sollte auf jeden Fall, dass - wenn ein Besuch ins Auge gefasst wird - auch warme Kleidung mitgenommen werden sollte, da im Stollen Temperaturen von 8°C herrschen.

Die kleinen Sträßchen sind bei Motorradfahrern ebenfalls beliebt. Wir fahren daher auch kurvenreichen Streckenabschnitten möglichst nicht nebeneinander und schneiden bei der Abfahrt keine Kurven.

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Todtnau folgen, dann dem Straßenverlauf der B317 in Richtung Lörrach sieben Kilometer bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Feldberg/Todtnau nehmen. Straßenverlauf der B317 bis nach Schönau im Schwarzwald folgen.

Von Lörrach:
B317 von Lörrach in Richtung Donaueschingen bis nach Schönau im Schwarzwald.

In der Kernstadt von Schönau im Schwarzwald ist das Parken unter der Woche auf 90 Minuten beschränkt. Wir empfehlen daher den Parkplatz direkt am Villersexel Platz.

Von Freiburg:
Mit der Regionalbahn  Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 bis nach Todtnau, Umstieg auf Bus 7300 Richtung Zell i.W. - Ausstieg Schönau im Schwarzwald, Zentrum

Von Donaueschingen: 
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Neustadt Bahnhof, Umstieg auf Regionalbahn bis nach Titisee Bahnhof, hier Bus 7300 bis nach Schönau im Schwarzwald, Zentrum nehmen

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Schönau im Schwazwald, Zentrum

Achtung:
Fahrradmitnahme in der Regionalbahn möglich! Die Busse der Linie 7300 und 7306 haben insgesamt je fünf Heckträger mit denen Rennräder und Mountainbikes transportiert werden können (Achtung: keine E-Bikes!).