BL7 - Tour durch die Schwarzwaldregion Belchen und das Zeller Bergland

Mountainbike

Utzenfeld - Schönau - Fröhnd - Pfaffenberg - Käsern - Böllen - Aitern - Utzenfeld
Herrliche Rundtour durch die Schwarzwaldrefion Belchen sowie Teile des Zeller Bergland. Insbesondere auf dem erste Teil bis Käsern bietet sich einem immer wieder ein unglaubliches Panorama ins Obere Wiesental. Kurz vor dem Hau geht einem dann das Herz auf, wenn der majestätische Belchen vor einem thront und man gleichzeitig die beiden idyllisch gelegenen Schwarzwalddörfer Böllen und Neuenweg unweit der historischen Schanzenanlagen erblickt.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:35 h
  • Länge 37,9 km
  • Aufstieg 906 m
  • Abstieg 925 m
  • Niedrigster Punkt 505 m
  • Höchster Punkt 1031 m
Wir starten unsere Mountainbiketour an der örtlichen Kapelle, die sich im Zentrum von Utzenfeld, gegenüber der Bäckerei Gutmann und neben dem ehemaligen Gasthaus Wiese befindet. Von hier geht es die ersten Meter durch das Dorf, bis wir den Sportplatz erreichen. Nach Überqueren der Brücke halten wir uns rechts, wo wir auf dem markierten Radwanderweg in Richtung Lörrach fahren. Wir bleiben auf diesem und passieren Schönau und Wembach (Achtung: hier Überquerung der Bundesstraße) bis wir an die Kasteler Brücke in Fröhnd kommen. Wir verlassen den Radwanderweg und halten uns halbrechts. Die Asphaltstraße führt uns bergwärts über Kastel nach Oberhepschingen. Hier oben angekommen führt uns ein ebenfalls asphaltiertes Sträßchen nach links in Richtung Pfaffenberg. Etwa dreieinhalb Kilometer weiter stoßen wir bergwärts auf die Ortsstraße und fahren Richtung Gresgen bis zum Waldparkplatz (Zimmerplatz). Wir folgen hier dem kleinen Sträßchen Richtung Käsern, halten uns aber am Ortseingang noch vor Erreichen der ersten Häuser links, um kurz darauf bei der Käsernen Tanne wieder rechts in Richtung Wolfsacker (blauer Rhombus) weiterzuradeln. Bei Kilometer 15,2 befinden wir uns nun westlich des Bubshorn und halten uns an der Passhöhe talwärts gerade aus.  700 Meter weiter wartet bereits der Wolfsacker auf uns, wo wir den Höhenzugangsweg (blaue Raute) nach halbrechts verlassen. Doch an der nächsten Kreuzung halten wir uns wieder links, wo wir wieder auf die blaue Raute stoßen. An der nächsten Weggabelung bleiben wir rechts. Anschließend geht es zum Hofner Kreuz. Wir bleiben hier auf dem Fahrweg und radeln weiter geradeaus, um östlich das Honeck zu umrunden. Der Weg führt dabei abwärts in Richtung Zeiger. Dort auf 923 Metern, halten wir uns halbrechts auf dem breiten Weg in Richtung Hau. Kurz vor erreichen der Passhöhe, die die Gemeinden Böllen (rechter Hand) und Neuenweg (linker Hand) trennen, erblicken wir den Belchen, der vor uns majestätisch throhnt. Wir fahren an der Eckschanze direkt vorbei, die man ebenso besichtigen kann, wie auf der anderen Seite der Straße die Sternenschanze. Für uns geht es weiter auf der L131 nach rechts bis Oberböllen. Hier nehmen wir die erste Ortseinfahrt links, durchqueren den Ort und fahren das Böllenbächle entlang bergwärts. An der ersten Kreuzung geht es weiter geradeaus in Richtung Multen-Belchen. Es folgt nun die letzte nennenwerte Steigung mit 12%, bevor wir uns an der darauf folgenden Verzweigung nach rechts halten. Über eine relativ flache Waldstraße erreichen wir bei Kilometer 27,7 die Untere Stuhlsebene, die sich oberhalb von Schönenberg befindet. Beim Einbiegen nach links in den Querweg erwartet uns ein ganz kleiner Anstieg, gefolgt von einer kurzen Abfahrt. 1,2 Kilometer von der Unteren Stuhlsebene halten wir uns am Wegkreuz bergwärts nach links in Richtung Holzinshaus (Hitzleweg). Wir umrunden den Letzberg und folgen dem Hitzleweg bis zur Abzweigung Holzinshaus. Dort fahren wir halblinks bergauf zum oberen Letzbergweg, ehe wir bei der Ausfahrt aus dem Waldgelände talwärts nach Holzinshaus kommen. Dort treffen wir auf die L142, folgen hinunter in Richtung Aitern der Geraden und halten uns vor dem Bach, bei der nächten Kurve, wieder links, wo wir die Landesstraße verlassen, um nach einigen Metern den Aiternbach nach rechts zu überqueren. Wir biken anschließend auf dem Feldweg bis in den Aiterner Ortsteil Gupf. Nach ca. 100 Meter abwärts auf der Ortstraße biegen wir links ab und fahren am Haus Stiegeler vorbei Richtung Utzenfeld. Nach einer steilen Abfahrt über den Fahrweg erreichen wir schließlich die Konfitürenmanufaktur Faller, an der es über die Ledergasse vorbei zum Ausgangspunkt der Tour geht.
Entlang der Tour erwarten uns drei Einkehrmöglichkeiten, die man ansteuern kann. Unterwegs der Hirschen in Kastel und das Gasthaus Schlüssel in Pfaffenberg oder zum Abschluss das Café der Konfitürenmanufaktur Faller bzw. das Gasthaus Eiche in Utzenfeld.

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Todtnau folgen, dann dem Straßenverlauf der B317 in Richtung Lörrach drei Kilometer. Hier nach rechts in Richtung Utzenfed / Wieden / Münstertal / Staufen abbiegen und bis zur Ortsmitte fahren.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Feldberg/Todtnau nehmen. Straßenverlauf der B317 bis nach Todtnau folgen. Hier weiter auf B317 für drei Kilometer bleiben und anschließend nach rechts die Ausfahrt in Richtung Utzenfeld / Wieden / Münstertal / Staufen nehmen und bis zur Ortsmitte fahren.

Von Lörrach:
B317 von Lörrach in Richtung Donaueschingen bis zur Abzweigung Aiterer Feld (links Belchen Seilbahn, rechts Todtnau, geradeaus Utzenfeld). Hier geradeaus in die Ortsmitte von Utzenfeld (kurz vor Abfahrt nach Wieden / Münstertal/ Staufen) fahren.

Kostenloses Parken bei der Gemeindehalle oder dem Sportplatz in Utzenfeld möglich.

Von Freiburg:
Mit der Regionalbahn  Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 bis nach Todtnau, Umstieg auf Bus 7300 Richtung Zell i.W. - Ausstieg Utzenfeld, Wiese

Von Donaueschingen: 
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Neustadt Bahnhof, Umstieg auf Regionalbahn bis nach Titisee Bahnhof, hier Bus 7300 bis nach Utzenfeld, Wiese nehmen

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Utzenfeld, Wiese.

Achtung: Fahrradmitnahme in der Regionalbahn möglich! Ein offizieller Radbus, der Räder mitnimmt verkehrt nur am Wochenende auf der Linie 7300 zwischen Zell. i.W. und Titisee in den Sommermonaten. Bitte im Voraus bzgl. der Fahrzeiten informieren!

Die Radkarte der Schwarzwaldregion Belchen gibt es zum kaufen hier:

https://schwarzwaldregion-belchen.de/de/prospekte/