Wald- und Sinnespfad „Horneradsch“:

Themenwege

Horneradsch, aus der Familie der Bergtrolle erkundet mit Euch zusammen sein Zuhause, seinen Wald. Hier gibt es viele Stationen zum Staunen, Entdecken und Ausprobieren.

  • Typ Themenwege
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:45 h
  • Länge 2,5 km
  • Aufstieg 74 m
  • Abstieg 80 m
  • Niedrigster Punkt 1143 m
  • Höchster Punkt 1187 m

Beschreibung

Hallo Ihr lieben Leute, Groß und Klein, habt Ihr auch solche Lust wie ich, diesen herrlich duftenden SchwarzWald zu durchstreifen und zu erleben? Das ist so spannend. Ich bin übrigens „Horneradsch“ und ein Bergtroll. Der Wald ist mein Zuhause und darum ganz etwas Besonderes für mich. Ich möchte Euch auf einen interessanten und bewegten Ausflug durch mein Zuhause einladen. Ob Pilzkunde, Spurenkunde oder der Besuch im Wald der Stille, mit mir zusammen erlebt Ihr ganz intensiv.  Auch die Bewegung kommt nicht zu kurz beim Waldkegelspiel oder beim Zapfentorwurf oder beim Abenteuerspielplatz auf der Strecke.

Besonders wird der Ausflug durch mein Zuhause mit der richtigen Verpflegung., denn auf dem Weg gibt es eine Grillstelle mit Hütte.

Bleibt schön auf den Wegen, seid achtsam mit der Natur, den Tieren und den Stationen und habt viel Spaß – dann freue ich mich auf Euch – Trolliges Vergnügen „Horneradsch“

Der Horneradsch ist ein Wanderweg für Groß und Klein rund um das Todtnauberger Horn.

Wir sarten am Wanderparkplatz Radschert. Gleich am Start steht eine Orientierungstafel mit einer Karte für den ersten Überblick.

Hier gehen wir links in den Wald und kommen gleich zur Pilzkunde. Vorbei an den Tennisplätzen gehen wir am Waldrand hoch. Nach wenigen Schritten erwartet uns ein atemberaubender Ausblick. Auf der Desingnerliege "Sprungbrett" können wir uns ausruhen und den Blick schweifen lassen.

Es geht weiter entlang des Waldrandes, erst leicht dann etwas steiler bergab. Hier erwartet uns der Grillplatz mit Grillhäuschen. Von hier gehen wir rechts und folgen dem breiten Forstweg. Wir kommen vorbei am Aussichtsplatz "Belchenblick" und am Waldspielplatz. Vom Spielplatz sind es noch ca. 500 Meter bis zum Ausgangspunkt.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!
Grillgut oder Vesper mitnehmen!
Der Kinderwanderweg ist bedingt kinderwagentauglich - mit großen, luftbereiften Rädern sollte der Weg mit einem Kinderwagen kein größeres Problem sein.

Von Freiburg:

A5 Karlsruhe - Basel bis Ausfahrt Freiburg Mitte, auf B31 in Richtung Kirchzarten, hier auf L126 Richtung Oberried, über Notschrei, Muggenbrunn nach Todtnauberg bis zum Rathausplatz und weiter bis zum Radschert (Beschilderung: Fachklinik Tannenhof folgend)


Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Titisee-Neustadt / Feldberg, weiter über Fahl und Brandenberg bis nach Todtnau, hier rechts abbiegen auf L126 Richtung Freiburg, 1km nach der Ortsdurchfahrt Aftersteg erneut nach rechts Richtung Todtnauberg bis zum Rathausplatz und weiter bis zum Radschert (Beschilderung: Fachklinik Tannenhof folgend)


Von Lörrach:
Auf B317 von Lörrach in Richtung Zell i.W. bis nach Todtnau - hier nach links abbiegen auf L126 Richtung Freiburg, 1km nach der Ortsdurchfahrt Aftersteg nach rechts Richtung Todtnauberg bis zum Rathausplatz und weiter bis zum Radschert (Beschilderung: Fachklinik Tannenhof folgend)

Wanderparkplatz Radschert

Von Freiburg:

Mit der S1 bis nach Kirchzarten, dann Bus Linie 7215 in Richtung Todtnau, an der Bushaltestelle Todtnauberg, Rathaus steigen Sie aus und machen sich auf rund ein Kilometer langen Weg zum Todtnauberger Hausberg Radschert.

Von Donaueschingen:

Mit der S10 nach Titisee, umsteigen in die S1 nach Kirchzarten, von hier aus mit dem Bus 7215 nach Todtnauberg, Rathaus.

Von Lörrach:

Mit der SBB87816 nach Zell am Wiesental, umsteigen in den Bus 7300 Richtung Titisee, Ausstieg Todtnau, Bus 7215 Richtung Kirchzarten, Ausstieg Todtnauberg Rathaus.

In den Tourist-Information der Bergwelt Todtnau erhalten Sie einen kostenlosen Pocket-Guide "Kinderpfade", wo weitere Kinderpfade gelistet sind.