Schwarzwald-Radweg Etappe 5 Neustadt i. Schw. - Wiedener Eck

Radfahren

Häufige Wechsel zwischen steilen Anstiegen und Abfahrten, so z.B. zum Saiger Kreuz, am Feldberg, in Todtnauberg und Muggenbrunn.

29./30.05.2024:  Bei Vorderfalkau Anpassung der Wegeführung an frühere Strecke. Aufgrund der offiziellen Radwegweisung des Landkreises.

  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 6:10 h
  • Länge 50,5 km
  • Aufstieg 1503 m
  • Abstieg 1273 m
  • Niedrigster Punkt 806 m
  • Höchster Punkt 1382 m

Beschreibung

Vom Bahnhof kommend, vorbei am Hotel Jägerhof, führt der Radweg in Richtung Hochfirst und Saig. Entlang der Hochfirstflanke arbeitet man sich zunächst sehr steil in die Höhe. Immer wieder erhascht man Blicke auf den untenliegenden Titisee. Im Ortskern Saig biegt man rechts ab, durchquert später Vorderfalkau und Altglashütten-Falkau und biegt nach der Querung der B 500 rechts ab nach Bärental. Man überquert dort die B 317 in Richtung Bruderhalde und achtet auf den Abzweig Raimartihof. Bequem erreicht man später, wenige 100 m vor dem Feldsee, den Abzweig in Richtung Feldbergpass. Nach dem steilen Anstieg führt der Weg ab dem Caritashaus nach ca. 300 m rechts ab in Richtung Feldberger Hof. Dort biegt man links ab, vorbei am Haus der Natur und erreicht auf geteertem Sträßchen, anfangs recht steil, die Todtnauer Hütte. Zwischenzeitlich wurde der höchste Punkt der gesamten Strecke erreicht. Nach steiler Abfahrt auf der Zufahrtsstraße der Hütte darf der Abzweig nach rechts nicht verpasst werden, danach führt der Weg auf bequemen Forststraßen bis Todtnauberg. Im Ortskern geht es nach rechts hinauf zum Radschert und von dort weiter auf Forststraßen nach Muggenbrunn-Oberhäuser. Nun erfolgt ein entspanntes fahren bis die L 123 erreicht wird, von dort sind es noch knapp 2 km zum Etappenziel Wiedener Eck.

Neustadt (805 m) – Saiger Kreuz (988 m) – Saig (988 m) – Altglashütten (991 m) – Bärental (976 m) – Feldberger Hof (1.260 m) – Todtnauer Hütte (1.320 m) – Todtnauberg (1.019 m) – Muggenbrunn (967 m) – Wiedener Eck (1.043 m)  

Bikergerechte Kleidung, genügend Getränk für unterwegs, Schutzhelm, Tagesrucksack

Beschilderung:

Auf Forstwegen und Nebenstraßen gilt die traditionelle Beschilderung: Weiße Schilder mit der roten Raute des Schwarzwaldvereins mit dem Fahrrad-Symbol. Die Befestigung erfolgt an Bäumen oder Wegweiser-Pfosten.

Auf Strecken, die auf offiziellen Radwegen - z.B. RadNETZ-BW - verlaufen, sind auch Routenplaktetten an den Radwegweisern zu finden. Dort erfolgt die Unterwegsbeschilderung durch die allgemeinen grünen Radwegweiser-Pfeile.

 

Besuchen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Städten und Gemeinden

Besondere Vorsicht ist bei Steilpassagen geboten

B31 Freiburg - Abfahrt Neustadt  Hinweis Bahnhof - Donaueschingen

Parkplatz am Bahnhof Neustadt UTM 32T  E: 441039.563 N: 5306685.161

Anreise mit Bus und Bahn Titisee - Neustadt Reiseauskunft www.bahn.de     ,  www.bwegt.de     

R756 Südlicher Schwarzwald  Radkarte 1:75 000 Raum südlicher Schwarzwald von Lahr im Nordwesten und Schramberg im Nordosten bis zum Hochrhein im Süden und vom Rheintal bis zur östlichen Linie Schramberg - Klettgau.Der Karteninhalt umfasst Radfernwege, überregionale und regionale Radwege sowie touristische Informationen. ISBN 978-3-89021-771-0, erhältlich im Buchhandel, den Touristinfos sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg www.schwarzwaldverein.de     E-Mail: verkauf@schwarzwaldverein.de