Kaiser-Tour

Radfahren

Berg rauf und Berg runter, rasante Abfahrten und schweißtreibende Anstiege: Radler, die eine sportliche Herausforderung suchen und zwischendurch auch gerne mal grasige geschotterte Wege befahren, finden in der Kaiser-Tour eine Radstrecke ganz nach ihren Wünschen.

  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5:39 h
  • Länge 59,6 km
  • Aufstieg 1320 m
  • Abstieg 1318 m
  • Niedrigster Punkt 180 m
  • Höchster Punkt 386 m

Bergauf und bergab, rasante Abfahrten und schweißtreibende Anstiege: Wenn Sie iene sportliche Herausforderung suchen und zwischendurch auch gerne mal grasige und geschotterte Wege befahren, ist die Kaiser-Tour eine Radstrecke gaz nach Ihren Wünschen. Aus der Perspektive zwischen Weinbergen und Wald, entlang an blumengeschmückten Trockenwiesen und Tälern mit bunten Obstbäumen, durch verwunschene Hohlwege und beschauliche Winzerdörfer erleben Sie den Kaiserstuhl hautnah. Auf halber Höhe umrunden Sie auf der Kaiser-Tour den gesamten Kaiserstuhl - mit herrlichen Aussichten in die Rheinebene, auf den Schwarzwald un die Vogesen. Die Tour führt Sie an markante Punkte: So fahren Sie zum Beispiel am Fuße des "Totenkopfes" entlang, der mit 557 Metern höchsten Erhebung des Kaiserstuhls. Und wenn Sie die Landschaft in Ruhe genießen möchten, finden Sie genügend Möglichkeiten für eine erholsame Pause.

Kondition ist ein Muss, das Fahren ein Genuss. Die 59 Kilometer lange Kaiser-Tour ist ein Rundweg, die Zufahrtswege sind von den meisten Bahnhöfen der Kaiserstuhlbahn ausgeschildert. Eine Verbindungsstrecke in Oberrotweil ermöglicht Ihnen die Aufteilung in eine große runde (49 Kilometer) über den Volgelsang-Pass, Endingen und Jechtingen sowie eine kurze Einstiegstour (13 Kilometer) über Achkarren und Bickensohl.

Elektronische Fahrplanauskunft Baden-Württemberg