Große Münstertäler Bauernhaus-RundeMountainbike

Eine anspruchsvolle Radtour (MTB, E-Bike, geländeerfahrenes Trekkingrad), bei der die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten des Münstertals voll zur Geltung kommen. Spielarten des typischen Münstertäler Bauernhauses, das Barockjuwel Kloster St. Trudpert und eine einzigartige Weidelandschaft können genossen werden.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die Runde führt rund um das Haupttal und erschließt auch die wichtigsten Nebentäler. Ab Bahnhof zunächst in Richtung Münsterhalden zu bemerkenswerten Münstertäler Häusern (= typische Eindachhöfe, besonders schönes Beispiel: Mulden 49) im Bereich Mulden. Abstecher zum Besuchsbergwerk Teufelsgrund, danach ebenso ein Abstecher zum bekannten Kaltwasserhof (= Schwarzwaldhaus 1902 der gleichnamigen Fernsehserie). Über den Eichboden und die Lehngasse geht es zur ausgedehnten Klosteranlage St. Trudpert (bitte Garten und Anlage nicht befahren!). Von dort auf halber Höhe weiter zum Branden. Dem Brandensträßle aufsteigend folgen werden wiederum typische Höfe passiert. Bei der Abfahrt zum Stampfbach und weiter hinunter zum Spielweg eine gut erhaltene Bogenbrücke und erneut ein schönes Münstertäler Haus (Untere Gasse 41). Ab Spielweg heftiger Aufstieg zur Hörhalde. Am Hang des Sittnerbergs drei bemerkenswerte Gehöfte (Schöneck, Sattelgrund und Milchmatte). Zurück entlang des Neumagens zum Spielweg (Historische Poststation) und zum Bienenkundemuseum. Über den Talweg vorbei am Kloster bis zum Laisackerhof (ehemaliger Gedinghof des Klosters). Über Breitmatte zurück zum Bahnhof.

siehe "Beschreibung"

Helm obligatorisch, an Windschutz denken (flotte Abfahrten) - und natürlich zwei Trinkflaschen (heftige Anstiege)

Besuchsbergwerk Teufelsgrund und Bienenkundemuseum sind absolut lohnende Ergänzungen zur Tour.

Die teilweise befahrenen Waldwege sind bei Nässe u.U. ziemlich glitschig. E-Bike und Trekkingräder nur empfohlen, wenn gute geländegängige Bereifung vorhanden.

Bitte daran denken, dass sich die bemerkenswerten Höfe und Häuser im Privatbesitz befinden.

L 123 bis Bahnhof Münstertal

beschränktes Angebot am bahnhof (REWE-Parkplatz, nur sonntags nutzen!)

viel Parkraum am Parkplatz Belchenhalle (L130) - 300m vom Bahnhof entfernt

mit der Münstertalbahn zum Endhaltepunkt Bahnhof Münstertal

Landesdenkmalamt Bad-Württ. (2011): Denkmaltopographie Baden-Württemberg Band III,1.1 (vergriffen)

Ortsplan Münstertal (ab März 2017 erhältlich), Wanderkarte "Vom Markgräflerland zum Belchen" - beides erhältlich in der Tourist-Information Münstertal, Wasen 47, 79244 Münstertal, touristinfo@muenstertal-staufen.de

 

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit schwer
Länge 33,9 km
Aufstieg 1066 m
Abstieg 1066 m
Dauer 5,18 h
Niedrigster Punkt 362 m
Höchster Punkt 922 m

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Münstertal

Zielpunkt der Tour:

wie Start

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Öffnungszeiten Bergwerk und Museum über www.muenstertal-staufen.de unter "Sehenswürdigkeiten". Dort ebenso Wetter und Webcams aus dem Gebiet.

Die Tour wird präsentiert von:

Ferienregion Münstertal Staufen