Gipfelrundweg am Schauinsland

Wanderungen

Am Schauinsland gibt es viele Wandermöglichkeiten. Diese kurze Runde führt hinauf zum Aussichtsturm und über das Engländerdenkmal wieder zurück zur Bergstation.

  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:00 h
  • Länge 2,8 km
  • Aufstieg 159 m
  • Abstieg 159 m
  • Niedrigster Punkt 1127 m
  • Höchster Punkt 1277 m

Beschreibung

Der Schauinsland ist immer einen Ausflug wert. Auf Freiburgs Hausberg kann man gemütlich spazieren, wandern oder einfach in der Sonne sitzen. Mit der längsten Umlaufseilbahn Deutschland schwebt man in 20 Minuten hinauf zur Bergstation, dann kann es auch schon losgehen. Auf einem bei der Schauinslandbahn erhältlichen Faltprospekt werden verschiedene Wanderungen vorgestellt. Man kann diese auch miteinander kombinieren, die vielen Wege am Schauinland machen ein variantenreiches Wandern möglich. Bei dieser gemütlichen Rundwanderung folgt man einfach den Wegweisern hinauf zum Schauinslandgipfel, der vom Eugen-Keidel-Turm gekrönt wird. Man sollte sich unbedingt die Mühe machen und hinauf zur Aussichtplattform des 31 Meter hohen Turms steigen. Der Blick geht nach Freiburg, zu den Vogesen und bei klarer Sicht bis zu den Alpen. Unten am Turm stehen Sitzbänke zur Verfügung. Man spaziert dann weiter Richtung Sonnenobservatorium, biegt beim Wegweiser rechts ab und wandert via Engländerdenkmal und Besucher-Bergwerk zurück zur Bergstation.

Schauinsland Bergstation (1220 m) – Schauinslandgipfel / Eugen-Keidel-Turm (1284 m) – Sonnenobservatorium (1237 m) – Engländerdenkmal – Besucher-Bergwerk – Schauinsland Bergstation.

Normale Wanderausrüstung

Die Runde kann man gut mit einer Führung im Museums-Bergwerk oder einem Besuch im Bauernhausmuseum Schniederlihof kombinieren.

Einfache Wanderung auf markierten Wegen. Schwierigkeit: T1.

Mit dem Auto nach Freiburg und weiter zur Talstation der Schauinslandbahn. Alternativ kann man auch mit dem Auto auf den Schauinsland fahren.

Parkplätze/Parkhäuser in Freiburg, Parkplätze bei der Talstation der Schauinslandbahn und auf dem Schauinsland.

Mit dem Zug bis Freiburg Hbf, weiter mit S-Bahn-Linie 2 bis Haltestelle Günterstal und von dort mit Bus zur bis Horben, Talstation Schauinslandbahn. 

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2014: Schwarzwald. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Ausreichend ist der Gratis-Faltprospekt mit Wanderkarte, erhältlich bei der Schauinslandbahn.