Feldberger Rundtour

Mountainbike

Anspruchsvolle Mountainbike Tour zu den schönsten Ecken rund um die Feldberger Ortsteile. 

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:30 h
  • Länge 51 km
  • Aufstieg 1372 m
  • Abstieg 1372 m
  • Niedrigster Punkt 848 m
  • Höchster Punkt 1382 m

Beschreibung

Diese Mountainbike Tour führt uns zunächst durch Falkau über den Höhenrücken oberhalb des Titisee nach Saig, bevor es dann am Seeufer zurück Richtung Bärental geht.

Von dort verläuft die Strecke Richtung Raimartihof, während sich die Ausblicke auf das Feldbergmassiv immer wieder öffnen und uns zeigen, dass noch ein paar Höhenmeter auf uns warten.

Von fortan kann frei nach Bauchgefühl und Bedürfnis entschieden werden, an welcher der kommenden Hütten eine Pause eingelegt wird: Raimartihof, Zastler Hütte, St. Wilhelmer Hütte und Todtnauer Hütte hinterlassen für uns die Qual der Wahl.

Frisch gestärkt ist der Rest der Tour dann nur noch Formsache. Am Caritashaus vorbei geht es über die Farnwitte bergab nach Alt- und Neuglashütten. 


Wir starten unsere Tour am Bahnhof in Bärental, überqueren den Lidl Parkplatz, biegen links ab, überqueren die Bahntrasse, halten uns links und anschließend rechts, um in Richtung Mittelfalkau zu fahren. Über das Schuppenhrönle fahren wir weiter in Richtung Rotkreuz/ Saig. Am Wanderparkplatz Rotkreuz angekommen folgen wir der Beschilderung nach Saig. In dem schönen Bergdorf angekommen, geht es nun bergab Richtung Titisee, um entlang des Seeufers, vorbei an den Campingplätzen zurück nach Bärental zu fahren. 

Nach kurzer Strecke auf der Straße, vorbei am Hotel Adler, biegen wir in der 180 Grad Kurve links ab, um geradeaus Richtung Kunzenmoos zu fahren. Dort geht es links an der Schranke vorbei am Seebach entlang zum mystischen Feldsee.

Danach fahren wir zurück bis zum Gasthaus Raimartihof, dem ältesten Gasthaus in Baden- Württemberg. Ab hier folgen wir der gelben Beschilderung zunächst bergauf, um anschließend einen schmalen Trail zum Rufenholzplatz in Angriff zu nehmen. Weiter geht es Richtung Rinken, um dann auf eine kleine Hüttentour vorbei an der Zastler, St. Wilhelmer und Todtnauer Hütte abzubiegen.

Weiter geht es auf unserer Tour am Feldberg entlang bis zur Abzweigung Grüblesattel, hier können wir entweder nochmal kräftig in die Pedale treten und einen Abstecher zum Seebuck einlegen oder die leichte, kraftschonende Variante direkt zum Haus der Natur wählen. Am Haus der Natur angekommen folgen wir dem Eberlinweg, an der Feldbergkirche "Verklärung Christi" vorbei bis zur Skibrücke. Dort überqueren wir die Straße und fahren unterhalb der Brücke ab bis zur Menzenschwander Hütte, um dann links abzubiegen und unterhalb der Straße zum Caritashaus weiterzufahren. Rechts geht es ab auf dem Hochkopfweg zur Farnwitte und dann bergab nach Altglashütten.

In Altglashütten angekommen halten wir uns links und fahren nach Neuglashütten weiter. Von dort geht es nun nur noch bergab zurück nach Bärental zu unserem Ausgangspunkt. 

Ein deftiges Vesper in einer der vielen Hütten ist ein unbedingtes Muss.

ACHTUNG: Ruhetage der Hütten beachten! 

Wir empfehlen das Tragen eines Helmes. 

B 500 in Richtung Basel/ Todtnau/ Feldberg

Abzweigung Bärental in Richtung Altglashütten/Schluchsee

Parkplatz Feldberghalle/ Bahnhof Altglashütten

Zug 728 von Freiburg in Richtung Schluchsee/Seebrugg

Ausstieg Altglashütten- Falkau