Unsere Top Ten für Familien

Liebe Kinder, liebe Eltern! Mit den zehn nachfolgenden Zielen geben wir Euch echte "Geheimtipps" für magische Entdeckungen. Die Tipps sind so geheim, dass wir an dieser Stelle gar nicht verraten, wie Ihr da hinkommt. Aber wer aufmerksam unsere Homepage studiert, wird fündig...

 

Wer findet den Kerker der Burg Staufen? Ein Abenteuer für angehende Ritterinnen und Ritter…

Staufen Burg Nacht5

Der letzte Ritter von Staufen ist schon über 400 Jahre tot. Höchste Zeit, dass Ihr die Ritterburg mal wieder ein bisschen belebt. Übrigens gibt es nicht nur einen Kerker dort oben, sondern auch den festlichen Speisesaal – also unbedingt was zum Kauen mit einpacken.

 

Sucht den Silberschatz im Teufelsgrund! Ein Abenteuer für angehende Bergfrauen und –männer

Bergwerk5

Tief im Berg einen Schatz suchen – dieses Abenteuer hast Du nicht jeden Tag. Schnapp Dir den Schutzhelm und los geht’s. Oft findest Du in der kleinen Gruppe nen echten Kumpel, den gemeinsam sucht´s sich viel besser.

 

„Mit Tschippo in die Steinzit“ – ein Abenteuer für mammuthungrige Steinzeitlerinnen und Steinzeitler

SteinzeithöhlenTeufelsküche

Was der Hohler Franz im Schweizer Jura konnte, können wir hier schon lange. Deswegen ab zur Teufelsküche am Ehrenstetter Ölberg. Speere findest Du auf dem Weg dorthin – und mit etwas Geduld vielleicht sogar ein Mammut. Wer nicht so lange warten kann, packt sich ein paar Stullen ein…

 

„Und immer tiefer in den wilden Wald“ Eine moderne Schatzsuche mit Geocache auf unseren Wildnispfaden

Geocaching6klein

Du findest Wandern mit Wegweisern und immer klugen Eltern doof? Dann kennst Du noch nicht unsere Wildnispfade. Da geht’s mitten rein in den Wald – von Schatz zu Schatz – auf schmalem Pfad – und ohne langweilige Schilder. Deine Eltern blicken´s nicht mit dem Navi? Na, wofür bis Du denn da.

 

„Ohne Boden unter den Füßen“ – Eine Seilbahnfahrt auf den Belchen

belchenbahn im sonnenaufgang

Heute mal ganz oben rauf ohne Schwitzen und Blasen an den Füßen? Wofür gibt´s denn die schön gelbe Belchenbahn. Und was die schaukeln kann, wenn sie mal mittendrin stehen bleibt…

 

„Wer hat Angst vor Schlangen?“ – Schwimmen zwischen Ringelnattern, Molchen und großen Fischen im Nonnenmattweiher

nonnenmattweiher1

Schwimmen neben Haifischen geht bei uns leider nicht, aber immerhin neben Schlangen. Keine Sorge – keine Giftschlangen, sondern elegante Ringelnattern. Die und viele Fische triffst Du beim Schwimmen und Tauchen im Nonnenmattweiher.

 

Ein Besuch beim Scharfensteiner – Auf echten Bergpfaden hinauf zur ehemaligen Raubritterburg

ScharfensteinSommer1

Das erste Stück ist ein bisschen öde – den Forstweg am Glashofbach entlang hinauf. Aber dann zweigt der Bergpfad ab in einen echten Urwald. Wenn Du leise pirschst und Deine Eltern im Griff hast, seht Ihr vielleicht Gämsen. Und oben auf dem Scharfenstein brauchst Du eine Detektivnase, um die Burgreste aufzuspüren.

 

Wer wird Olympiasieger im Steintreppenlaufen? Echte sportliche Herausforderung am Castellberg

Ballrechten Castellberg Herbst2

Uff, da hinauf?, wirst Du beim ersten Mal laut oder leise denken. Mach einen Sport draus – locker Stufe um Stufe nehmen und schön die Spur halten. Wetten, dass Du das besser kannst als Dein Vater? Oben winken übrigens ein toller Aussichtsturm und die Reste einer Burg - und ein rätselhafter Graben, der viel älter als die Römer ist.

 

„Im Dunkeln ist gut Munkeln“ – Nachtwanderung zum Münstertäler Köpfle

belchenmond

Habt Ihr an den Wochenend-Abenden das Kreuz oben schon mal leuchten gesehen? Das ist ein klasse Ziel für eine zünftige Nachtwanderung. Wer hält es am längsten aus, ohne die Taschenlampe anzuknipsen?

 

„Klettermaxen aufgepasst – oder: Nix für Hosenschisser-Eltern“ Ein Nachmittag im Waldklettergarten Schwindelfrei

Staufen Waldklettergarten Schwindelfrei2

Du willst Dich mal so richtig auspowern? Und das schöne Gefühl genießen, dass Deine Eltern echt Angst um Dich haben? Dann nichts wie hin in den Staufener Waldklettergarten. Kauf Mama und Papa vorher Windeln…